Anwältin

Anjushka Früh

Anwältin

Anjushka Früh

MLaw, Rechtsanwältin

Anwältin

Anjushka Früh

MLaw, Rechtsanwältin

Publikationen

Einschneidende Ereignisse, Erkrankungen und Unfälle können innert kürzester Zeit existenzbedrohende Herausforderungen hervorbringen. Hier sollte das Sozialversicherungssystem einspringen. Dieses ist aber vielfach kompliziert und unüberschaubar. Genau diese Schnittstellen und das Zusammenwirken der verschiedenen Sozialversicherungen faszinieren mich am meisten. Besonders interessieren mich auch Fragestellungen im Zusammenhang mit Ergänzungsleistungen, eine Sozialversicherung, deren Wichtigkeit oftmals etwas unterschlagen wird.

Anjushka Früh hat nach der kaufmännischen Grundausbildung und der Tätigkeit als Sachbearbeiterin beim Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV der Stadt Zürich an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) 2014 den Bachelor in Wirtschaftsrecht erlangt. 2017 schloss sie das rechtswissenschaftliche Masterstudium an der Universität Luzern ab. Seit 2017 ist sie bei KSPartner tätig. 2021 hat sie das Anwaltspatent des Kantons Zürich erlangt.

Mitgliedschaften:
Demokratische Juristinnen und Juristen Zürich

x

    • Urteilsbesprechung von BGer 9C_593/2017: Ergänzungsleistungen: Berechnung bei einem Wohnrecht, in: AJP 05/2019, S. 572 ff.
    • Anrechnung eines Vermögensverzichts im Ergänzungsleistungsrecht: Problemstellungen, Fehlanreize und Lösungsansätze, in: Jusletter 20. Oktober 2014.

 

Anwältin

Annemarie Gurtner

Anwältin

Annemarie Gurtner

MLaw, Rechtsanwältin

Anwältin

Annemarie Gurtner

MLaw, Rechtsanwältin

Die Schweiz verfügt über eines der besten Sozialversicherungssysteme. Dieses Bild ist in vielen Köpfen verankert. Menschen, welche einen Unfall erleiden oder schwer erkranken, sehen sich jedoch oft mit dem Gegenteil konfrontiert. Wenn Versicherungen, für welche Jahre lang Beiträge bezahlt werden, Leistungen verweigern, kann eine schwere Krankheit oder ein Unfall existenzbedrohend werden.

Deshalb ist es mir ein grosses Anliegen, geschädigte Personen zu unterstützen, Lösungen zu finden und mich für ihre Rechte einzusetzen. Zu meinen Stärken zähle ich meine hohe Einsatzbereitschaft und meine fundierten rechtlichen Kenntnisse.

Annemarie Gurtner studierte an den Universitäten Bern und Lausanne und erlangte im Februar 2016 das Anwaltspatent des Kantons Bern. Nachdem sie bei einer Rechtsschutzversicherung und beim Sozialversicherungsgericht wichtige Erfahrungen gesammelt hat, ist sie seit August 2018 bei KSPartner in sämtlichen Bereichen des Versicherungs- und Haftpflichtrechts tätig.

Mitgliedschaften:
Zürcher und Schweizerischer Anwaltsverband

Anwältin

Susanne von Aesch

Anwältin

Susanne von Aesch

lic. iur., Rechtsanwältin
CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Anwältin

Susanne von Aesch

lic. iur., Rechtsanwältin
CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Mir ist präzises und ergebnisorientiertes Arbeiten wichtig, um für die Bedürfnisse meiner Klienten die optimale Lösung zu finden. Mich motiviert es, mit meiner täglichen Arbeit einen Beitrag zur Waffengleichheit zwischen den Geschädigten und den Versicherungen zu leisten. Gerne nehme ich meinen Klienten die Last der Durchsetzung ihrer Ansprüche ab und setze diese konsequent durch.

Seit rund 15 Jahren arbeite ich auf dem Gebiet des Sozialversicherungsrechts. Ich kenne diese komplexe Materie aus Sicht aller beteiligter Akteure: Aufgrund meiner Tätigkeiten bei der Arbeitslosenversicherung und beim Sozialversicherungsgericht des Kantons Zürich weiss ich, wie ein Fall entschieden wird. Nach acht Jahren als Rechtsanwältin des Rechtsdiensts von Inclusion Handicap, dem Dachverband der Behindertenorganisationen in der Schweiz, ist mir die Beratung und Vertretung von Versicherten sehr vertraut und zur Herzensangelegenheit geworden. Darum vertrete ich meine Klienten nicht nur gegenüber Behörden und Versicherungen sondern auch gegenüber Gerichten, wenn nötig bis vor Bundesgericht.

Susanne von Aesch hat an der Universität Zürich studiert und erlangte im Jahr 2001 das Anwaltspatent. Im Jahr 2008 hat sie sich zudem in haftpflicht- und versicherungsrechtlichen Themenbereichen weitergebildet (CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht). Im März 2017 ist sie zu KSPartner gestossen, wo sie Geschädigte in sämtlichen Bereichen des Haftpflicht- und Versicherungsrechts berät und vertritt.

Mitgliedschaften:
Zürcher und Schweizerischer Anwaltsverband

Anwältin

Angela Widmer-Fäh

Anwältin

Angela Widmer-Fäh

MLaw, Rechtsanwältin
CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Anwältin

Angela Widmer-Fäh

MLaw, Rechtsanwältin
CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Solange man bei guter Gesundheit ist, ist man davon überzeugt, dass man auch im Falle eines Unfalles oder einer Krankheit aufgrund der bestehenden Sozialversicherungen in finanzieller Hinsicht gut abgesichert ist. Verunfallt oder erkrankt man, wird man allerdings mit der Realität konfrontiert, dass die Versicherungsleistungen hart erkämpft werden müssen und die finanzielle Existenz oft bedroht ist. Meistens fehlt den betroffenen Menschen aufgrund der bestehenden gesundheitlichen Einschränkungen hierzu allerdings die nötige Kraft und Ausdauer.

Es mir daher ein grosses Anliegen, meinen Klienten mit meinem fundierten Fachwissen beizustehen und mit ihnen zusammen die für sie beste Lösung zu erwirken. Dabei zeichnet mich meine hohe Einsatzbereitschaft und Hartnäckigkeit aus.

Angela Widmer-Fäh studierte an der Universität Freiburg und erlangte 2015 das Anwaltspatent. Sie war mehrere Jahre in der Rechtsabteilung einer Invalidenversicherung tätig und absolvierte im Jahr 2018/2019 erfolgreich den CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht. Im März 2019 ist sie zu KSPartner hinzugestossen, wo sie sich für Geschädigte in sämtlichen Bereichen des Haftpflicht- und Versicherungsrechts einsetzt, sie berät und vertritt.

Mitgliedschaften:
Zürcher und Schweizerischer Anwaltsverband