AHV

Wie werden Nichterwerbstätige von Selbständigerwerbstätigen in der AHV abgegrenzt?

Tätigkeiten, die keinen erwerblichen Charakter haben (z.B. Liebhabereien/Hobbies) und von rein persönlichen Neigungen beherrscht werden, gelten nicht als selbständige Erwerbstätigkeit. Fehlende Einkünfte können erst nach einer längeren zeitlichen Dauer als Hinweis auf das Fehlen einer erwerblichen Absicht herbeigezogen werden.

AHV

Wer gilt in der AHV als nichterwerbstätig?

Als nichterwerbstätig gelten alle versicherten Personen, die keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Darunter fallen: Dauernd nichterwerbstätige Personen Studenten Erwerbstätige Personen, die den Mindestbeitrag durch die Erwerbstätigkeit nicht erreichen Personen, die durch öffentliche Mittel oder durch Drittpersonen finanziell unterstützt werden

AHV

Was gilt als Erwerbstätigkeit in der AHV?

Die Ausübung einer auf Erzielung von Einkommen gerichteten bestimmten persönlichen Tätigkeit, mit der die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit erhöht werden soll. Entscheidend sind die tatsächlichen wirtschaftlichen Verhältnisse und Gegebenheiten, die durch eine Tätigkeit begründet werden oder in deren Rahmen eine solche ausgeübt wird. Sodann ist eine planmässige Verwirklichung der Erwerbsabsicht in Form von Arbeitsleistung wesentliches Merkmal einer […]

AHV

Wer muss AHV-Beiträge entrichten?

Die Beitragspflicht ist abhängig von der Erwerbssituation. Erwerbstätige Versicherte (selbständig und unselbständig) sind ab dem 1. Januar nach der Vollendung des 17. Altersjahres beitragspflichtig Nichterwerbstätige Versicherte sind ab dem 1. Januar nach der Vollendung des 20. Altersjahres beitragspflichtig

Arbeitslosenversicherung

Ich arbeite in saisonalen Stellen. Habe ich Anspruch auf Arbeitslosentaggelder?

Um für die zwischen saisonalen Stellen liegende Zeit Anspruch auf Arbeitslosentaggelder zu haben, müssen sich die Arbeitsbemühungen auch auf zeitlich unbefristete Stellen in anderen Berufen beziehen. Wenn keine Arbeitsbemühungen gemacht werden oder wenn nur Stellen im bisherigen Beruf gesucht werden, gibt es keinen Anspruch auf Arbeitslosentaggelder. Die weiteren Voraussetzungen zum Bezug von Arbeitslosentaggeldern müssen zusätzlich […]

AHV

Sind Grenzgänger und Saisonniers obligatorisch in der AHV versichert?

Ja, denn sie sind in der Schweiz erwerbstätig, Vorbehalten sind besondere staatsvertragliche Regelungen.

AHV

Wer ist in der AHV obligatorisch versichert?

Obligatorisch versichert sind natürliche Personen, die: Wohnsitz in der Schweiz haben; ODER eine Erwerbstätigkeit in der Schweiz ausüben; ODER Schweizer Bürger, die im Ausland für die Eidgenossenschaft und gewisse Organisationen tätig sind

Berufliche Vorsorge

Wann endet der Anspruch auf eine Invalidenrente der Pensionskasse?

Der Anspruch endet mit dem Tod der anspruchsberechtigten Person oder dem Wegfall der Invalidität.

Berufliche Vorsorge

Was ist mit einem engen zeitlichen Zusammenhang der Invalidität gemeint?

Die versicherte Person darf nicht während einer längeren Zeit eine volle Arbeitsfähigkeit wieder erlangt haben, ansonsten wird der zeitliche Konnex unterbrochen. Als Richtwert gilt hierfür eine Zeitspanne von 3-6 Monaten.

Berufliche Vorsorge

Was ist mit einem engen sachlichen Zusammenhang der Invalidität gemeint?

Die gleiche medizinische Ursache, die der Arbeitsunfähigkeit zugrunde lag, muss auch die Ursache für die Invalidität sein.

Berufliche Vorsorge

Habe ich Anspruch auf eine Invalidenrente der Pensionskasse?

Anspruch auf eine Invalidenrente haben Personen, die im Sinne der IV zu mindestens 40 % invalid sind und bei Eintritt der Arbeitsfähigkeit, deren Ursache zur Invalidität geführt hat, versichert waren. Es wird ein enger sachlicher und zeitlicher Zusammenhang der Invalidität verlangt.

Berufliche Vorsorge

Wann endet die Versicherungspflicht in der beruflichen Vorsorge?

Die Versicherungspflicht endet bei: Erreichen des ordentlichen Rentenalters Auflösung des Arbeitsverhältnisses, auch bei ungerechtfertigter fristloser Auflösung Ende des Anspruchs auf Taggelder der Arbeitslosenversicherung

Berufliche Vorsorge

Wann beginnt die Versicherungsdeckung in der beruflichen Vorsorge?

Die obligatorische Versicherung beginnt mit dem Antritt des Arbeitsverhältnisses, für Bezüger von Taggeldern der Arbeitslosenversicherung mit dem Tag, für den erstmals eine Arbeitslosenentschädigung ausgerichtet wird.